Wo bestell ich meine Fotos?

Als Fotograf werde ich oft gefragt, wo ich denn meine Fotos bestelle. Denn zugegeben, gibt es mittlerweile echt viele Möglichkeiten seine Fotos als Abzüge oder auch als Leinenbild, Acryl etc zu bestellen. Für mich hat sich seit je her, und damit meine ich seit anbeginn meiner Zeit als Fotograf, Saal Digital bewährt. In den letzten Jahren habe ich da sicherlich schon hunderte von Prints, ob kleine oder große, diverse Fotobücher oder auch Wandbilder bestellt. Warum gerade dort? Weil mich die Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt! Kurz und Knapp. Das Bestellen der Bilder ist recht einfach. Man lädt sich die Software …

Meine Ausbildung zum Fotografen – Teil 2: Die Berufsschule

Letzte Woche hatte ich euch ja in dem letzten Artikel von meiner Ausbildungszeit im Betrieb erzählt, und wie es allgemein in Fotostudios heutzutage leider abläuft. Interessant war euer Feedback dazu, denn so wir mir ging es auch noch anderen. Nun möchte ich ein wenig über den schulischen Part der Ausbildung reden. Ich hatte mich damals sehr auf die Schule gefreut, gerade weil es mal abschalten vom Laden und den ganzen Umständen war und ich auf andere junge ambitionierten Fotografen treffen würde. Und wie bei jedem ersten Schuljahr auf einer Schule, gab es natürlich erst mal alle Infos, zur Ausbildung, zum …

Meine Ausbildung zum Fotografen – Teil 1: Im Betrieb

Ich hatte schon seit längerem vor, mal darüber zu sprechen, wie denn die Ausbildung zum Fotografen war. Und ob diese Heute noch Sinn macht und Zeitgemäß ist. Ich habe lange überlegt ob und wie ich den Artikel aufbaue, in dem ich euch von meinen persönlichen Erfahrungen berichte. In dem ersten Teil möchte ich euch von meiner Erfahrung im Betrieb erzählen, und im zweiten Teil dann über den schulischen Teil der Ausbildung. Wie wir alle wissen, hat sie das Berufsbild des Fotografen in den letzten Jahren etwas geändert. Es ist kein reines Handwerk mehr, das mit dem Entwickeln von Negativfilmen einhergeht, …

Das Brett fürn Kopf

Moin Leute, nach langer Zeit gibt es mal wieder was von mir. Die digitale Fotografie entwickelt sich ja rasant weiter. Und genauso wie sie sich entwickelt, sprießen auch immer mehr Dienstleister aus dem Boden, die es dem Fotografen oder Customer der fotografischen Gerätschaften ermöglichen, die eigenen Bilder in verschieden erdenklichen Formen und Größen drucken zu lassen. Einen dieser Dienstleister habe ich mal unter die Lupe genommen. Lieblingsfoto, so heißt das frische Unternehmen, legt seinen Schwerpunkt auf Fotos, die sie auf Holz printen.  Und zwar auf zwei verschiedene Sorten bis jetzt, eine für drinnen und eine , wenn man sein Bild …

Das Hardcover Fotobuch von Saal-Digital im Test

Hallou liebe Leutz, Es war ja relativ lange Zeit still hier, nun möchte ich mal wieder was produktives zum Besten geben. Wie ja sicherlich der ein oder andere Mitbekommen hat, sind wir im neuen Jahr angekommen Diese Gelegenheit nutzte ich um ein paar meiner Bilder von 2014 in ein kleines Portfoliobuch zu packen. Die Wahl bei wem ich das mache fiel mir dabei sogar ziemlich leicht – Saal Digital. Seit ich mit dem fotografieren angefangen habe, habe ich meine Fachabzüge bei Saal bestellt. Warum? Weil das Preis/Leistungsverhältnis einfach Top ist, und ich sicher sein kann, das im Regelfall die Bilder …

Das Ergebnis des Mitmach Mittwoch #4 – Eine nützliche Seite für euch

Hallou, zwar etwas verspätet, aber nicht vergessen, möchte ich euch heute das Ergebnis des letzten Mitmach Mittwoch vorstellen. Und zwar geht es hier um den Blog von Stephan Wiesner aus Bern. Er gibt dort sehr viele Tipps zu fotografischen Themen, Tutorials, How To´s aber auch viele Infos zum Gear rund um die Fotografie. Da solltet ihr unbedingt mal einen Blick rein werfen. Ich denke das es vorallem auch für die Anfänger und Amateure nicht schaden kann dort regelmäßig vorbei zu schauen. Aber auch für die Profis ist das das ein oder andere dabei Hier geht es zum Blog: http://projekt365fotos.blogspot.ch/ Zu seinem …

Bedeutungen der Bildsymbole im Barock

Hallou Leute, ich hab hier mal eine Sache die vielleicht den einen oder anderen von euch interessieren dürfte. Vorallem jene die ihren Schwerpunkt auf Composing und Storytelling gesetzt haben. Viele der gestalterischen Mittel die wir heute benutzen, haben ihren Ursprung in der Kunst, angefangen bei Stilen die in der Antike (Goldener Schnitt, Formen) ihren Ursprung fanden, bis hin zu Dunstperspektive, diverse Kontrastformen, Tiefe (Gotik, Renaissance, Barock) und dem klassischen Portraitaufbau sowie Licht (Barock). Aber da gibt es noch eine sache die sich vorallem in Stillleben der Barockzeit entwickelt hat, aber auch in vielen Portraits dieser Zeit zu finden war. Gegenstände …

Das Ergebnis des Mitmach Mittwoch #2 – Die App der Woche

Es ist wieder soweit, eine weitere “Ausgabe” der Ergebnisse des Mitmach Mittwoch Diesmal hatte ich nach einer nützlichen App rund um das Thema Fotografie gefragt. Unter den Ergebnissen habe ich mir diesmal eine Gratis App und eine Kostenpflichte App rausgesucht, die ich hier mal kurz vorstellen möchte. Die Gratis App: Als Gratisapp möchte ich euch “Snapseed” vorstellen, eine kostenlose Bildbearbeitungs App von Google. Vorgeschlagen von Mille Productions .Was direkt auffällt ist, das man mit ihr viele Möglichkeiten zum Bearbeiten eines Bildes hat. Ich hab sie für euch mal auf meinem Smartphone installiert und kurz angetestet Das Ausgewählte Bild das ich …

Dieser Moment….

Hallo Leute, es war längere Zeit ruhig bei mir im Blog, das lag zu einem daran das meine Freundin bei mir eingezogen ist und wir daher viel am Rumräumen waren, aber auch daran das ich auch viel zu tun habe. Denn natürlich hatte sich einiges an Arbeit angehäuft in der Zeit Aber nun ist es wieder Zeit ein wenig zu schreiben. Mir ist es ja allgemein wichtig das es hier nicht nur für Fotografen und anderen aus der Szene, Tipps, Empfehlungen oder Einblicke hinter meine Arbeit gibt, sondern das es auch allgemein, für Menschen, hier und da mal einen Ratschlag …

Die ersten Schritte zum Surrealismus

Ich wollte ja immer schon mal etwas in Richtung Surrealismus machen, auch ein wenig mit der Thematik von Alice im Wunderland. Eines schönen Tages kam dann der Marcus Hübner zu mir und sagte: Lass doch mal was in Richtung Brooke Shaden machen. Und ich meinte so: Klar, warum nicht? Als Location suchten wir uns das Alte Gericht in Wiesbaden aus, es hatte genug coole Ecken aus denen man was machen konnte. Zuerst machte ich mir Gedanken was man denn so umsetzen könnte und erstellte dafür mit der App Bambo Paper ein kleines Konzept, das ich euch Hier >>>Shootingevent Altes Gericht<<< …