Behind the Scenes #4 – Ice Princess

posted in #behind the scenes

Behind the Scenes #4 – Ice Princess

Heute möchte ich mal kurz einen Blick auf eines meiner letzten Shootings werfen bei dem unter anderem jenes Bild entstanden ist:

-Bearbeitet

 

 

Dabei will ich vorallem auf den Hintergrund eingehen den ich hier verwendet habe.  Hier handelt es sich nämlich um die silberne Seite einer stinknormalen Rettungsdecke die es für wenige Euronen bei Amazon zu kaufen gibt.

Das schöne an jener Rettungdecke ist: sie ist 160×210 cm Groß, kann also, wenn richtig insziniert auch für Ganz Körper Portraits genutzt werden. Sie ist leicht, nimmt kaum Platz weg, ist günstig und hat zwei Seiten, eine goldene und eine silberne die je nach Komposition verwendet werden kann. In diesem Falle haben wir die silberne Seite verwendet, da diese besser zu der etwas kühleren Thematik passt.

Um sie jetzt als Hintergrund in Szene zu setzen braucht ihr zwei Blitze mit Normalreflektoren und ggf eine Farbfolie, wie in diesem falle eine Blaue. Für bessere Ergebnisse solltet ihr die Rettungsdecke vorher schön zusammen geknüllt haben.

Uninteressante Hintergrund Info, auf die Idee eine Rettungsdecke als Hintergrund zu nehmen und blau anzustrahlen kam ich durch einen Traum bei dem ich genau das getan hatte :D

 

Für das Model stand ein Beauty Dish bereit. Soweit so gut, jetzt kommen aber noch zwei Sachen dazu die für dieses Bild und anderer dieser Reihe nicht ganz unerheblich sind. Ein Lichtstarkes Portraitobjektiv (In dem Falle das 70-200mm 2.8 von Canon) und meine kleinen Lieblinge und in früheren Post erwähnten YN-622C Auslöser von Yongnou. Wer sich nicht mehr erinnert oder den Beitrag in dem ich sie erwähnt hatte nicht kennt, diese ETTL Highspeed Auslöser ermöglichen es an einem Studioblitz zweck entfremdet, die Verschlusszeiten voll auszureizen. Das heißt also in diesem Falle: Durch die Freiheit mit der Verschlusszeit schneller als 1/250s zu sein, kann ich die Blende weiter auf machen und wie in diesem Falle mit einer f/2.8 arbeiten. Und das ist genau das was wichtig ist um diesen effektvollen Hintergrund zu bekommen.

LightingSetup

Um das ganze noch weiter auszureizen ist es sinnvoll mit einem Tele zu arbeiten da der höhere Brennweitenbereich die Tiefenschärfe noch mal beeinflusst, und stellt das Model ruhig 1,5-2 Meter von dem Hintergrund weg. Denn je weiter das Model vom Hintergrund, desto mehr hebt sich das Model natürlich ab.

An dieser stelle noch mal vielen Dank an das Model Anne und vielen Dank an der Visagistin meines Vertrauens Kristina :)
Und für euch noch mal zwei Bilder aus der Strecke.

Anne_Make-Up_Krischna_August_2013 (74 von 139)

Anne_Make-Up_Krischna_August_2013 (81 von 139)

2 comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: